RAPID VALIDATION

Concept to Decision

 
photo-of-man-wearing-yellow-jacket-3184320_edited.png

1. MAP

Gemeinsames Verständnis
für das Konzept

Das Mapping dient in erster Linie dazu, ein gleiches Verständnis für das zu bewertende Konzept zu erhalten, um eine gemeinsame Zielsetzung inkl. Meilensteine zu formulieren.

2. SKETCH

Erstellung verschiedener Szenarien (Use Cases)

Das angedachte Konzept wird in einer Wettbewerbsanalyse auf bereits am Markt bestehende Ansätze geprüft.
Im Anschluss werden die potenziellen Lösungsansätze grob formuliert und in eine Priorität gebracht.

photo-of-pen-on-top-of-notebook-3183170.
photo-of-man-using-laptop-3182770_edited.jpg

3. PROTOTYPE

Detaillierung der präferierten Szenarien

Die Visualisierung ausgewählter Szenarien wird verfeinert, sodass ein
technischer und/oder konzeptioneller Prototyp wie beispielsweise Mockups oder eine Landingpage erstellt werden kann.

4. TEST

Bewertung des Prototyps

Mithilfe von Kunden- und/oder Expertenbefragungen wird der Prototyp auf dessen Marktpotenzial evaluiert.

person-using-virtual-reality-goggles-318
photo-of-woman-looking-at-man-3183173.jp

5. CASE

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des finalen Szenarios

Hier geht es um Zahlen!
In Abhängigkeit zur vorherigen Evaluation des präferierten Konzeptes wird ein detaillierter Business Case erstellt, welcher nebst den Testergebnissen in eine Entscheidungsunterlage integriert wird.

 

Copyright 2020 @ UNIK